0941 / 597-2530 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Obermünsterplatz 7 - 93047 Regensburg

Eduard Winklhofer (*1961)
Ohne Titel

Eduard Winklhofer, ohne Titel, 2015. Foto: altrofoto.de

Eduard Winklhofer, geboren in der Steiermark, studierte in Perugia/I an der Accademia di Belle Arti Pietro Vanucci und hatte engen Kontakt zu den Hauptvertretern der Arte povera. Für die Ausstellung „Ich bin da.“ schuf er eine außergewöhnliche Rauminstallation.

Raoul Kaufer (*1957)
Hochgebirge

Raoul Kaufer, Hochgebirge, Rauminstallation, 2015. Foto: altrofoto.de

Der Regensburger Künstler Raoul Kaufer übersetzt mit der Rauminstallation „Hochgebirge“ die Leidensgeschichte von Flüchtlingen in eine künstlerisch-abstrakte Darstellung.

Nicole Ahland (*1970)
Das Haus # 4

Nicole Ahland, Das Haus # 4, 2015, Fotografie, 60 x 60 cm

Nicole Ahland fotografiert analog; sie arbeitet mit unterschiedlichen Lichteinstellungen und Belichtungszeiten der Kamera, wodurch sie ein breites Spektrum von tiefem Schwarz bis zur grellen Helligkeit erzielt. Die Räume in den Fotografien sind nicht aktiv von der Künstlerin inszeniert, auch die Räume in der Serie „Das Haus“ aus dem Jahr 2015 hat Nicole Ahland so vorgefunden.

Madeleine Dietz (*1953)
Licht – Erde – Tresor. Hier ist niemand.

Maerz Dietz

Erde und Licht und sonst nichts. Geschützt von einem Stahlmantel. Die Landauer Künstlerin Madeleine Dietz birgt Glaubens- und Lebenswahrheiten in einem Tresor (griech. thésauros „Schatzkammer“).

Alois Achatz (*1964)
Schon in der Nacht sah ich das Licht

Februar Alois Achatz

Auf einer großen Grundplatte ist es in alle vier Richtungen dunkel. Eine öde, leblose, ja lebensfeindliche Wüstenei. Eisendrahtstifte stecken dicht an dicht, wie ein düsterer verkohlter Wald, stachelig, fast bedrohlich.

Kelch mit Medaillons der Bistumspatrone

Messkelch, Ende 19. Jahrhundert, Domschatz Regensburg

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, dem Zeitalter des Historismus, orientierten sich die Künstler an den Werken vergangener Zeiten, vor allem aus dem Mittelalter.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen