0941 / 597-2530 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Obermünsterplatz 7 - 93047 Regensburg

Makaber, makaber - Gräber in und um die Kirche St. Emmeram

Von wegen grauer November! Schaurig spannend wird es bei unserer Familienführung am Samstag, den 17. November 2018 um 14 Uhr:
Katakomben und Pyramiden haben wir hier in Regensburg nicht, dafür können wir aber mit Ossuarien, Reliquien und Grabmonumenten aufwarten! Wer bisher gedacht hat, Gräber gibt es nur auf dem Friedhof,

Im Rahmen des Kunstprojekts Dasein in Kunst und Kirche ist noch bis zum 17. November das Kunstwerk LOOP 2 in der Klosterkirche Maria Himmelfahrt in Adlersberg ausgestellt. Gleich anschliessend ist es in der Kirche St. Augustinus in Viechtach zu sehen.
Die Künstlerin Sabine Straub wird dort am 18. November zur Eröffnungsveranstaltung vor der Abendmesse vor Ort sein und wird über ihre Intention und Auseinandersetzung mit den Versen aus dem Buch Kohelet Auskunft zu

"Alles hat seine Zeit..." ist der Titel der aus Bronze gegossenen Skulptur von Dominik Schleicher. Bis zum 27. November ist die Christusfigur in der Kirche Unserer Lieben Frau in Irnsing zu sehen.

Hat alles seine Zeit? Ist alles relativ? Diesen Fragen widmet sich am 17. November um 18 Uhr der Gottesdienst. Im Anschluss findet ein Künstlergespräch statt, bei dem Dominik Schleicher sich zu seinem

Adventskonzert am 1. Dezember um 19 Uhr in der Stiftskirche St. Johann

In diesem Jahr steht das traditionelle Adventskonzert des Ensembles „…sed vivam!“ unter dem Motto „Sey willekommen, Herre Christ“.
Dieses wohl älteste deutsche Weihnachtslied findet sich als Fragment schon im Evangeliar des Kaisers Otto III. (983 – 1002) und Jahrhunderte später dann als mehrstimmiger Satz in einer Erfurter Handschrift von 1394. Mit ausgesuchten Werken von Komponisten aus ganz Europa (Deutschland, Böhmen, England, Spanien und Italien) zeigt das Konzert, auf wie vielfältige und abwechslungsreiche Weise die Komponisten des Mittelalters und der Renaissance ihr "Willkommen" an das Christuskind zum Klingen brachten.

Die Figurengruppe "Seid also wachsam" momentan in der Franziskusnische der Kirche St. Franziskus in Burgweinting:

Der Bildhauer Andreas Kuhnlein aus Unterwössen bearbeitet Holzstämme künstlerisch mit der Motorsäge und lässt vor allem expressive menschliche Sklupturen entstehen. Es sind einzigartige Kunstwerke mit zerklüfteten Oberflächen, die "unter die Haut" gehen.

Am 3. Adventssonntag, 16. Dezember, besteht die Möglichkeit, mehr über das Kunstwerk und den Künstler zu erfahren: Nach der Messe um 10.15 Uhr findet ein Künstlergespräch mit Andreas Kuhnlein statt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok