0941 / 597-2530 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Obermünsterplatz 7 - 93047 Regensburg

Aufgrund der aktuellen Lage ist die Verwaltung der Kunstsammlungen des Bistums Regensburg voraussichtlich bis einschließlich 20. April nicht besetzt.

Bleiben Sie gesund! Wir hoffen, Sie schon bald wieder bei uns im Domschatz, unseren Ausstellungen oder Führungen willkommen heißen zu dürfen.

Ihr Museumsteam von den Kunstsammlungen des Bistums Regensburg

Aufstehen können, sich bewegen dürfen, frei sein – diese Ostertage lassen uns erleben, wie fragil unsere sonst scheinbar so selbstverständlichen Alltagsgeschenke sind. Wie kann ich das Lähmende all der beängstigenden und traurigen Nachrichten überwinden und mein Leben und das anderer Menschen verändern? Wie kann wieder neues Leben entstehen, wie kann es weitergehen?

Eine der wohl schönsten Osterdarstellungen des Mittelalters wurde 1991 in Regensburg entdeckt: Das Schmetterlingsreliquiar, gefertigt um 1310/1320 in Paris, verbarg sich im Hinterkopf der Christusfigur eines gotischen Kruzifixes, das im Kreuzgang des ehemaligen Schottenklosters aufgehängt war. Schon in der Antike war der Schmetterling ein Sinnbild für die Überwindung des Todes und die Unsterblichkeit der Seele.

Nachruf

In den Vormittagsstunden des Samstags, 14. März 2020, hat Gott, der Herr über Leben und Tod, für Familie und Freunde völlig unerwartet den Künstler Alfred Böschl in sein himmlisches Reich gerufen. In dankbarer Erinnerung bleibt er uns in seiner starken Persönlichkeit und seinem leidenschaftlichen Wirken unvergessen.

+++ abgesagt +++ alle Führungen im Domschatz bis einschließlich 19. April entfallen +++ abgesagt +++

Mehr als Gold und Silber
Recycling vom Mittelalter bis zum Rokoko

Der Domschatz ist reich an Kostbarkeiten aus Gold, Silber, Edelsteinen, Glas und Perlen. Erlesene Schatzkammerstücke aus verschiedenen Zeiten seit dem Mittelalter werden gezeigt. Wussten Sie, dass Stücke im 18. Jahrhundert eingeschmolzen wurden, um eine Neugestaltung des Hochaltars im Dom St. Peter möglich zu machen? Edelsteine und Perlen von aussortierten Silberfiguren wurden an anderer Stelle wieder verwendet und ältere Silberstickereien wurden zweitverwendet und kopiert.
Diese und weitere Schmuckstücke im Domschatz können Sie bei den Experten-Führungen kennenlernen.
Und das an Montagen, an denen Museen normalerweise geschlossen sind.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.