0941 / 597-2530 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Obermünsterplatz 7 - 93047 Regensburg

Foto: Karin Fleischer

Karin Fleischer (geb. 1943)
Atemhebung, 2017

Es ist eine ungewöhnlich große Radierung, wie wir sie sonst nur von Chillida oder Tapiés kennen. Sie geht aus einer Tusche auf Japanpapier hervor, die Karin Fleischer bei einem Konzert im Münchner Liebfrauendom zu Gregorianik malte. In originaler Größe ist sie auf Kupfer übertragen, tief geätzt und mit Aquatinten belegt worden, damit die Figur nach dem Druck auf dem Somerset Bütten pastos aufliegt. Der Titel ATEMHEBUNG bildet die Aussage der Figur ab: beim Singen der Gregorianik nimmt man tief Atem, um darauf zu modulieren. Es ist auch ein Vorgang, den wir alle täglich mit jedem Sprechen machen, den wir beim Singen unserer Lieder selbst immer wiederholen. So wird die ATEMHEBUNG zu einem Sinnbild für ein ganz elementares unbewusstes Tun des Menschen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.