0941 / 597-2530 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Obermünsterplatz 7 - 93047 Regensburg

Gastauftritt:
Tragaltar der sog. Gregorius-Gruppe aus dem Diözesanmuseum Bamberg

Schon bemerkt? Das berühmte Regensburger Rationale ist auf Wanderschaft gegangen. Es wird seit 25. September 2020 und noch bis zum 10. Januar 2021 im Diözesanmuseum Bamberg in der Ausstellung „Die Bamberger Kaisergewänder unter der Lupe – Methoden und Ergebnisse der aktuellen Forschungen“ gezeigt. Im „Leihgaben-Tausch“ haben wir von den Kollegen aus Bamberg einen ihrer dortigen Schätze für die nächsten Monate als Gastexponat bekommen: einen romanischen Tragalter aus der sog. Gregorius-Gruppe.

Es handelt sich um einen kleinen, beweglichen Altar aus dem 12. Jahrhundert, mit Hilfe dessen auch auf Reisen die heilige Messe gefeiert werden konnte. Denn auch dafür ist ein geweihter Altarstein vonnöten, lediglich groß genug für einen Kelch und eine Hostienschale musste er sein.

Das nur 14,5 cm hohe, 27,2 cm breite und 15,6 cm tiefe Objekt besteht aus einem Eichenholzkern, der mit graviertem und nielliertem Kupferblech beschlagen wurde. Die auskragenden Messingfüße zeigen sich in Gestalt langhalsiger Drachen, die ihre Köpfe zwischen die Pranken legen. Die Langseiten zeigen figürliche Emaildarstellungen, ausgeschmolzen in Blau und Grün: Christus und Maria zwischen je vier Aposteln auf Kastenthronen. Auch auf den Schmalseiten sind jeweils zwei Apostel dargestellt. Die Oberseite weist zwölf emaillierte Medaillons mit Engeln in Halbfigur auf, umrahmt von mit Blattsternen gefüllten Rauten. Der Altarstein im Zentrum des Tragaltars ist ein grüner Porphyr, der von vierflügeligen Engeln auf Feuerrädern gerahmt wird.

Leihgabe aus dem Diözesanmuseum Bamberg
jüngst restauriert mit Mitteln aus der Corona-Förderung der Ernst von Siemens- Kunststiftung
Eichenholzkern auf Messingfüßen, gegossen, ziseliert, vergoldet; Kupferblech, graviert und nielliert (Beschlag); Grubenschmelze (Deckplatte und Wangen); Bodenplatte mit Braunfirnisdekor; Porphyr
H 14,5 cm, B 27,2 cm, T 15,6 cm

Wie alle bayerischen Museen ist auch der Regensburger Domschatz derzeit geschlossen. Besuchen Sie uns gerne wieder ab 7. Januar und nehmen Sie unsere faszinierende Leihgabe etwas genauer unter die Lupe!

1 Tragaltar der sog. Gregorius-Gruppe, © Diözesanmuseum Bamberg, Foto: Ludmila Kvapilová-Klüsener 2 Tragaltar der sog. Gregorius-Gruppe, © Diözesanmuseum Bamberg, Foto: Ludmila Kvapilová-Klüsener 3 Tragaltar der sog. Gregorius-Gruppe, © Diözesanmuseum Bamberg, Foto: Ludmila Kvapilová-Klüsener 3 Tragaltar der sog. Gregorius-Gruppe, © Diözesanmuseum Bamberg, Foto: Ludmila Kvapilová-Klüsener

Foto: © Diözesanmuseum Bamberg / Ludmila Kvapilová-Klüsener

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.