0941 / 597-2530 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Obermünsterplatz 7 - 93047 Regensburg

Gerhard Kadletz (* 1947)
Barmherzigkeit

Kadletz Barmherzigkeit 2017

Noahs Arche – Zeichen der Rettung vor dem Untergang der bis dahin bekannten Welt. Alles Leben war bedroht, doch mit Gottes Hilfe gab es Rettung. Auch heute setzen viele Menschen alles, ihr ganzes Leben auf eine Karte, weil sie sich Rettung, ein besseres Leben erhoffen. Was bewegt denn diese Flüchtenden, sich in ein Boot zu setzen und sich in Lebensgefahr zu begeben?

Raoul Kaufer (*1957)
bar, aber herzig

Raoul Kaufer Baraberherzlich

 

Schaut man lange genug auf die Wortbestandteile des Adjektivs „barmherzig“, so fallen einige recht interessante im Duden auffindbare Teilwörter auf – mit eigener Semantik und Konnotation. Fast unwillkürlich setzt man diese in Bezug zu dem, was man gemeinhin unter Barmherzigkeit versteht.

Turmmonstranz
München 1631/35, Lunula 2. Hälfte 19. Jahrhundert

Richter Monstanz 1Die prachtvolle, trotz ihrer Größe feingliedrig und leicht wirkende Silbermonstranz gehört zu den bedeutendsten Goldschmiedearbeiten des Domschatzes. Bei dem hohen Silbergewicht erstaunt es, dass eine solch aufwendige Bestellung mitten im Dreißigjährigen Krieg zustande kam. Die Regensburger Domherren müssen einigen Mut gehabt haben, als sie 1631 das für die Monstranz nötige Silber nach München zum beauftragten Goldschmied Ferdinand Zschokk schickten.

Tone Schmid (* 1957)
Flucht = Leid = am eigenen Leib, 2016

Tone Schmid

Eine alte Dezimalwaage ist mit Schuhen bestückt. Dezimal- oder Zehntwaagen dienen zum Wiegen großer Lasten mit kleinen Gewichten. Ihr Name leitet sich davon ab, dass zum Wiegen der Last ein Gegengewicht von nur einem Zehntel des Gewichts der Last benötigt wird.

Auferstehung Christi
süddeutsch, um 1520

 Zink Scan 75klKernstück des christlichen Glaubens ist die Wiedererweckung des gekreuzigten Christus von den Toten am dritten Tage nach der Kreuzigung. Am Ostersonntag wird dieses Ereignis von allen christlichen Kirchen in Erinnerung an die Auferstehung Christi gefeiert.

Otto Baumann (1901 - 1992)
Ecce homo

EcceHomo Zink 1983 0112 1

Nach seiner Verurteilung war Jesus den Schmähungen durch die Soldaten ausgesetzt. Wie es in der Heiligen Schrift heißt, flochten sie einen Kranz aus Dornen und setzten ihn Jesus als Krone aufs Haupt, legten dem Gefesselten einen purpurroten Mantel um, gaben ihm einen Schilfrohrstab als Szepter in die Hand und verspotteten ihn mit dem Ausruf: "Heil dir, König der Juden". Schließlich wurde Jesus in dieser Aufmachung dem Volk vorgeführt.