0941 / 597-2530 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Obermünsterplatz 7 - 93047 Regensburg

"Vom Scheitern eines anberaumten Massenmordes - Bulgarien 1934–1944"

Die Ausstellung ist der Fähigkeit der Menschen gewidmet, sich auf die „richtige“ Seite zu stellen, die Seite der Geschwisterlichkeit aller Menschen. Die Vorgeschichte und Abläufe des thematisierten Rettungswiderstandes in Bulgarien wurden in einem umfangreichen Begleitbuch dokumentiert.

Die Wanderausstellung „Vom Scheitern eines anberaumten Massenmordes - Bulgarien 1934 – 1944“ wurde als drittes Teilprojekt der Reihe „Topographien der Menschlichkeit“ des Vereins Courage gegen Fremdenhass e.V., Berlin, realisiert.

Veranstaltet von den Kunstsammlungen des Bistums Regensburg und der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e. V. wird die Ausstellung vom 8. bis 26. September 2021 in Regensburg zu sehen sein.

Die Ausstellung ist am 12./19. und 26. September 2021 von jeweils 14:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Eine Online-Präsentation ausgewählter Bilder der Ausstellung befindet sich auf der Galerie-Website www.galerie-st-klara.de

Mit beigefügter Einladungskarte möchten wir Sie recht herzlich zur Ausstellungseröffnung in der Galerie St. Klara in Regensburg,Kapuzinergasse 11, am 8. September 2021, entweder um 19:00 Uhr oder um 20:00 Uhr einladen. Pro Eröffnung können leider nur ca. 15 Personen teilnehmen.

Wir bitten Sie um Ihre Anmeldung per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Dauer der Ausstellung: 8. bis 26. September 2021
Weitere Informationen erhalten Sie HIER.
Zur Ausstellung gibt es einen Katalog, der in der Galerie aufliegt und käuflich erworben werden kann.