0941 / 597-2530 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Obermünsterplatz 7 - 93047 Regensburg

Willi Ulfig (1910 - 1983)
Obermünsterkirche Regensburg, 1945

Ulfig2017 1232

Blick vom Obermünsterplatz auf den Campanile der Regensburger Obermünsterkirche nach dem Bombenangriff vom 13.03.1945, welcher die angrenzende Kirche fast vollständig zerstörte. Von dieser ist rechts hinter dem Turm der Rest des stark zerstörten Westquerhauses zu erkennen, während das Langhaus, welches sich links des Turmes erstrecken müßte, vollkommen zerstört ist und an seiner Stelle den Blick in den bläulich-grau gefärbten Himmel freigibt.

Der unversehrte Campanile ragt, vom Ruß des Brandes rauchgeschwärzt, die Zerstörung mahnend und gleichzeitig ein Symbol des Beharrens darstellend, wuchtig gen Himmel, wobei die äußerste Spitze aus dem Bildbereich hinausragt. Ganz vorne, durch die leuchtend gelben und grünen Farbtöne auch im Kolorit einen Kontrapunkt setzend, ein zweispänniger von Pferden gezogener Wagen, welcher vermutlich der Trümmerbeseitigung diente. (T. Tresselt)

Regensburg
Gouache
30 x 21 cm