0941 / 597-2530 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Obermünsterplatz 7 - 93047 Regensburg

Ausstellung vom 13. Juni bis 30. Juli 2006
im Museum Obermünster

Papst Benedikt XVI.

Begegnungen mit Päpsten, festgehaltene Augenblicke: Diese Fotoausstellung zeigte in Farbe und Schwarz-Weiß Bilder von Johannes Paul II. und Benedikt XVI. Der Linzer Fotograf Christoph Hurnaus und Horst Hanske aus Regensburg eröffnen sehr unterschiedliche und eindrückliche Blicke auf die Männer auf dem Stuhle Petri.

Der 1969 geborene Christoph Hurnaus erinnert mit seinen Aufnahmen an die letzten Reisen Papst Johannes Pauls II., die Trauerfeierlichkeiten und die Papstwahl 2005. Die 130 ausgestellten Fotos zeigten darüber hinaus bereits Eindrücke der Deutschlandreise Benedikts XVI. zum Weltjugendtag in Köln und von seiner Polenreise Ende Mai 2006.

Hurnaus begegnete Johannes Paul II. erstmals 1995 auf dem Petersplatz und begleitete den Besuch des Papstes in Prag kurz darauf fotografisch. „Damals habe ich Feuer gefangen. Das ist auch auf die Reisen Benedikts XVI. übergegangen“, sagt Hurnaus. Er war bei mehr als 20 Auslandsreisen des katholischen Kirchenoberhaupts mit der Kamera dabei. Seit vielen Jahren veröffentlicht der junge österreichische Fotograf Fotokalender mit Bildern und Texten des Papstes, jeweils sorgsam komponiert.

Der Regensburger Fotograf und Journalist Horst Hanske, 1935 geboren, fängt in seinen Schwarz-Weiß-Fotos die Stimmung der festgehaltenen Augenblicke ein. Seine Bilder erzählen Geschichten. Als Woche- und MZ-Fotoreporter begleitete er zahlreiche Besuche von Joseph Kardinal Ratzinger in Regensburg und Pentling. Seine atmosphärischen Bilder erinnern auch an die Verabschiedung des Professors Joseph Ratzinger an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Regensburg, an die Bischofsweihe im Münchner Liebfrauendom, die Andacht am Marienplatz mit Erzbischof Ratzinger sowie an die Verleihung der Ehrenbürgerschaft Pentlings an Joseph Kardinal Ratzinger.