0941 / 597-2530 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Obermünsterplatz 7 - 93047 Regensburg

Ausstellung vom 26. September bis 31. Oktober 2004
Kunststation St. Jakob in Ihrlerstein

Segen Maria KiessKunst, Leben, Glaube - mittendrin steht Maria Kiess mit ihrem Schaffen. "Ich möchte mit meinen Werken gerne etwas Frohes vermitteln, Mut machen", sagt die Mutter von sechs Kindern, die im Prozess des Malens "ganz bei sich sein" kann. Die Arbeiten der Künstlerin sind Zeichen des von Gott bejahten Lebens. "Segen" hat Maria Kiess daher auch als Titel der Ausstellung in der neogotischen Kirche St. Jakob in Ihrlerstein gewählt. Maria Kiess, Absolventin der Akademie der Bildenden Künste in München, zeigte Zeichnungen und Collagen sowie Glasobjekte. Die überwiegenden Ausgangsformen ihrer Werke sind Symbole, die sich aus Kreuz, Kreis oder Mandorla entwickeln.

Segen Maria KiessMaria Kiess, geboren 1949 bei Grafenau, lebt seit 27 Jahren in Freising. Der Landkreis Freising hat ihr 1994 den Kulturpreis verliehen. Es gab zwei Wege, die sie auf Ihrem Leben, auch als Mutter einer großen Familie, begleiteten -"Religion auf der einen, Kunst auf der anderen Seite". Als sie sich 1987 erfolgreich an einem Wettbewerb des Diözesanmuseums Freising zum Thema "Christusbild für die Liturgie von heute" beteiligte, eröffnete sich eine neue Spur: "Es hat mich ermutigt, Religion als Thema in meiner Kunst wiederspiegeln zu lassen." In Licht, Farbe und Linie gab sie nun ihrem Glauben Ausdruck. "Ich habe gemerkt, dass ist die Richtung, wo ich authentisch sein kann", schaut sie lächelnd zurück. Maria Kiess spürt ihre Hoffnungen, fühlt ihr Vertrauen, empfindet mit Menschen und gestaltet all dies zu sprechenden Bildern und Objekten.
Sie zeichnet und malt, auf Papier und auf Wandflächen, arrangiert Naturmaterialien, ritzt ihre Motive in Acrylplatten. Am besten aber entfaltet sich ihre schöpferische Kreativität in der Arbeit mit Glas. "Im Medium Glas habe ich eine hohe Symbolik für mich entdeckt." Das Material reduziert notwendig die Technik. Ihr Werke wirken im Licht. Konzentriert auf das Wesentliche bergen die Glasobjekte von Maria Kiess die Kraft des Sinn-Bildes.